slider_akkrumeoIMG_8649

Akkrum

In den Nachbarschaftsdoerfern Akkrum / Nes wohnen 4500 Menschen, 3200 in Akkrum und 1300 in Nes. Das wasserreiche Dorf liegt mitten in Friesland und ist verbunden mit dem Terhernster-und Terkaplesterpoelen und dem Sneekermeer.
Es liegt zwischen Terherne und Grou, zwischen dem Pikmeer und dem Sneekermeer.
In der Umgebung gibt es zahlreiche Fahrradwege, unter anderem die “Pontjesroute“ (die Fährboote).

In Akkrum gibt es Gaststätten, Restaurants und Imbißstuben fuers leibliche Wohl.

 

Sehenswürdigkeiten (Quelle:Akkrum.net)
Coopersburg ist rund 1900 gebaut und verdankt seinen Namen dem Herrn Folkert Harmen Kuipers. Folkert Harmen ist im Alter von 22 Jahren nach Amerika ausgewandert, dort wurde er ein vermögender Mann. Während einer seiner Heimatbesuche viel ihm auf wieviel Armut im Dorf herrschte und er rief eine Stiftung ins Leben. Diese Stiftung setzte sich zum Ziel , den armen Menschen ein Dach über dem Kopf zu geben und das Nötige zum Leben.
Weil Herr Kuipers seinen Namen in Amerika veränderte in Herrn Cooper, bekam das Gebäude de Namen Coopersburg.
Noch immer wird die Coopersburg von einem schön angelegten Garten umgeben, hier ist das Ehepaar Cooper in einem Mausoleum beigesetzt.

 

Die „doopsgezinde“ Kirche von 1835 in der Straße Heechein, in Akkrum, ist ein Entwurf von Thomas Romein, der Stadtarchitekt in Leeuwarden war. Die Kirche hat eine typische klassizistische Fassade und eine Van Dam-Orgel aus dem Jahre 1871.

 

Eine andere Sehenswürdigkeit in Akkrum ist die reformierte Kirche aus dem 18. Jahrhundert mit vier Kirchenfenstern ( Glasmalerei) mit Wappen von 1761. Grabsteine aus dem 16. Jahrhundert formen den Mittelgang der Kirche.

 

Die „Teekuppel Welgelegen“ ist eine auffallende Sehenswürdigkeit aus dem 18. Jahrhundert und ist durch Augustinus Lycklem aus Nijholt gebaut. Im Jahre 1924 hinterließ Schwester von der Vegt ihr Vermögen an eine noch zu gründende Stiftung, diese Stiftung bekam den Namen „Welgelegen“. Diese Stiftung sollte alleinstehenden Frauen aus gut-bürgerlichem Hause ein Dach über dem Kopf gewähren. Es gab wohl eine Bedingung: die Frauen mußten Friesische Eltern haben.

 

Für mehr Informationen über Akkrum schauen Sie auf die Website von Akkrum.

 

Links
Segelhafen Akkrum/ Bootvermietung/Camping: www.drijfveer.nl
VVV Heerenveen
Touristiekinformation Grou/Leeuwarden